Nachrufe

Wir müssen Abschied nehmen von

Ursula Stelling

die am 20. Februar 2022 verstorben ist.

Frau Stelling war seit 1999 stv. Vorsitzende im DRK-Ortsverein Kutenholz. Darüber hinaus hat sie alle Aktivitäten des Roten Kreuzes vor Ort tatkräftig unterstützt.

Wir sind Ursula Stelling für ihr vorbildlich geleistetes Engagement dankbar und werden sie in guter Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie.

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Kutenholz
Der Vorstand
Helferinnen und Helfer

„Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken“

Tief betroffen mussten wir Abschied nehmen von unserem Skat-Freund

Helmut Backmeier

der am 7.3.2022 plötzlich verstorben ist. Helmut war Mitglied seit dem 2.4.2013 und aktiver Teilnehmer unseres DRK-Skat-Clubs „Kontra-Re“.
Wir alle sind sehr traurig, dass er nicht mehr unter uns ist. Helmut wird uns allen sehr fehlen. Der DRK-Skat-Club und der Ortsverein sagen DANKE für die Zeit mit Helmut. Er wird immer in unserer Mitte bleiben und wir werden uns oft und gerne an ihn erinnern, denn Freunde sind Menschen, die man nie vergisst. 

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Drochtersen
Der Vorstand und die Mitglieder des Skat-Clubs „Kontra-Re“

In Erinnerung an unsere Hanna

Immer, wenn wir von dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen. Unsere Herzen halten dich gefangen, so, als wärst du nie gegangen. Was bleibt, sind
Liebe und Erinnerung. Hanna, unsere Seele des DRK Ortsverein Obere Lühe.

Hanna von Kroge war für unseren Ortsverein eine besonders herausragend engagierte Persönlichkeit. Seit 1976 als Beisitzerin und 1979 als stellvertretende Vorsitzende und 1996 bis 1999 als Vorsitzende des Ortsvereins Obere Lühe engagierte sie sich mit viel Freude und Verantwortung für die Menschen. Kinderschminken, Erste Hilfe Kurse in der Schule, Jugendfreizeitmaßnahmen, Lehrgänge für die Feuerwehren – Hannas enorme Tatkraft und Energie verdanken wir unschätzbar viel. So auch den Seniorenkreis in Mittelkirchen, den Hanna
gegründet hat und noch heute Menschen zusammenbringt. 

Hanna, du hast einen festen Platz in unserem Herzen. 

Danke für die Zeit mit dir.

Im Namen aller Helferinnen und Helfern
Der Vorstand des DRK Ortsverein Obere Lühe

Am 4. Februar verstarb im Alter von 72 Jahren

Klaus Scheele

Herr Scheele hat sich von 1974 bis 2019 über 45 Jahre
ehrenamtlich beim DRK engagiert. Die Blutspende lag ihm
besonders am Herzen. Von 2011 – 2019 betreute er als deren
Leiter zusammen mit seinem Team weit über 10.000 Spender.

Er hatte eine besondere Gabe, die Menschen zu regelmäßigen
Spenden zu bewegen. Er hinterließ ein gutes Feld.

Wir werden gern an ihn denken.

DRK Ortsverein Stade e.V.
Reinhard Dunker

Nachruf: Johanna von Kroge

Wir müssen Abschied nehmen von

Johanna von Kroge

Trägerin des DRK-Ehrenzeichens Trägerin der DRK-Verdienstmedaille des Landesverbandes Niedersachsen e. V. und Ehrenmitglied des DRK-Kreisverbandes Stade e. V.

die am 10. Dezember 2021 verstorben ist.

Frau von Kroge wurde 1976 als Beisitzerin und 1979 als stellvertretende Vorsitzende in den Vorstand des Ortsvereins Obere Lühe gewählt. 1996 bis 1999 war Frau von Kroge Vorsitzende des Ortsvereins Obere Lühe.
Im Jahre 1991 wurde Frau von Kroge als Beisitzerin in den Vorstand des DRK-Kreisverbandes Stade gewählt und übernahm die Funktion der Regionalbetreuerin für die Ortsvereine im Bereich Altes Land. Darüber hinaus war Frau von Kroge von 1976 bis 1997 als Erste-Hilfe-Ausbilderin und von 1983 bis 1997 in der Realistischen Unfalldarstellung aktiv. Die ehrenamtliche Sozialarbeit lag ihr besonders am Herzen. So schulte sie jahrzehntelang die Kinder in Erste-Hilfe und setzte sich außerordentlich für die Arbeit im Jugendrotkreuz ein. Sie setzte sich in vorbildlicher Weise ehrenamtlich zum Wohle hilfsbedürftiger Menschen ein.

Wir sind Frau von Kroge für ihr vorbildlich geleistetes Engagement dankbar und werden sie in guter Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie.

DEUTSCHES ROTES KREUZ
Kreisverband Stade e. V.
Präsidium und Vorstand

Nachruf: Hans-Adolf Witt

Wir müssen Abschied nehmen von

Hans-Adolf Witt

der am 08. Oktober 2021 verstorben ist.

Herr Hans-Adolf Witt war seit 1994 im Vorstand des DRK-Ortsvereins Assel aktiv. Von 1994 bis 2012 hatte er das Amt als Vorsitzender inne. 

Wir sind Herrn Witt für sein vorbildlich geleistetes Engagement dankbar und werden ihn in guter Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

DEUTSCHES ROTES KREUZ
Kreisverband Stade e. V.
Präsidium und Vorstand

Nachruf: Klaus Freienberg

Wir müssen Abschied nehmen von

Klaus Freienberg

der am 29. September 2021 verstorben ist.

Herr Freienberg war seit 2007 Schatzmeister im DRK-Ortsverein Agathenburg-Dollern. Darüber hinaus hat er alle Aktivitäten des Roten Kreuzes vor Ort tatkräftig unterstützt.

Wir sind Klaus Freienberg für sein vorbildlich geleistetes Engagement dankbar und werden ihn in guter Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

DEUTSCHES ROTES KREUZ
Ortsverein Agathenburg-Dollern
Der Vorstand
Helferinnen und Helfer

Nachruf: Horst Fitschen

„Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten“

Tief betroffen mussten wir Abschied nehmen von dem Gründer des Plattdeutschen Nachmittags

Horst Fitschen

der am 29.09.2021 nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist. Horst hat viele Jahre ehrenamtlich als aktives Mitglied den Plattdeutschen Nachmittag geleitet und viele Vorträge seiner umfangreichen Arbeit gehalten und unendlich viele Filme gezeigt. Seine Krankheit hat leider seine Arbeit im Ortsverein unterbrochen, aber seinen Einsatz für das Rote Kreuz trotzdem nicht vermindert.
Wir alle sind über seinen plötzlichen Tod sehr traurig. 

Gerne werden wir uns an Horst erinnern und sagen DANKE für seine Treue zum DRK-Ortsverein Drochtersen. 

Unsere Gedanken sind bei Irene und ihren Kindern.

DRK-Ortsverein Drochtersen
Der Vorstand
mit allen Helferinnen und Helfern

Nachruf: Irene Kipp

„In schönen Erinnerungen lächelt die Vergangenheit zurück“

Traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen nehmen wir Abschied von

Irene Kipp

die am 5. Juli 2021 für uns alle sehr plötzlich verstorben ist. Sie war seit 1988 Mitglied und hat sich so lange wir denken können immer aktiv an vielen Veran-staltungen beteiligt. Besonderes Interesse hatte sie immer an den Senioren-,
Bingo- und Spielenachmittagen in Drochtersen und Dornbusch.

Die Rotkreuz-Familie Drochtersen ist sehr dankbar für ihren unermüdlichen Einsatz während ihrer aktiven Zeit als ehrenamtliche Helferin im Ortsverein, vor allem bei der Blutspende. Danke sagen wir für den langen gemeinsamen Weg, den wir mit Irene gegangen sind, den das Corona Virus leider unterbrochen hat. Wir alle werden uns immer gerne an Irene und ihre Hilfsbereitschaft erinnern – unsere Gedanken sind bei ihrer Familie.

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Drochtersen
Der Vorstand

Nachruf Tanja Wetzel

Mit großer Betroffenheit müssen wir Abschied nehmen von

Tanja Wetzel

die am 11. August 2021 verstorben ist.

Frau Wetzel war seit dem 3. Januar 2018 als Mitarbeiterin im
DRK-Dr. Neucks-Heim in Buxtehude beschäftigt.

Wir sind Frau Wetzel für ihr geleistetes Engagement dankbar und
werden sie in guter Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie.

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Stade gGmbH

Geschäftsführung, Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter,
Bewohnerinnen, Bewohner und Betriebsrat